Frauen in den Gemeinderat

Unter diesem Motto wurde die Nufringer Frauenliste im Sommer 1999 gegründet. Nur ein knappes halbes Jahr vor den Kommunalwahlen, mit dem scheinbar unerreichbaren Ziel, eine Frau aus unserer Mitte in den Nufringer Gemeinderat wählen zu lassen.

Die Nufringer Frauenliste schaffte es auf Anhieb mit sogar 2 Kandidatinnen: Doris Zwirner und Sabine Klein.
Das Ergebnis der Kommunalwahl 2004 bestätigte die engagierte Arbeit der Frauenliste und so konnten wir uns wieder über zwei Mandate freuen. Besonders stolz waren wir auf unsere damals 19 Jahre junge Hanna Noller. Nach sechs Jahren engagierter Arbeit übergab Sabine Klein ihren Sitz an Sonja Renz und auch Hanna Noller reichte 2006 ihr Mandat studienbedingt an Gabriele Zwirner weiter.
Bei der Wahl im Jahr 2009 wurde unsere engagierte Arbeit belohnt und es wurden drei Vertreter der Frauenliste in den Gemeinderat gewählt. Neben den beiden "alten" Gemeinderätinnen Sonja Renz und Gabriele Zwirner ist seit 2009 noch Dr. Christa Reiber im Gemeinderat vertreten.

Mit den Kandidatinnen der Liste 2014 stellt die Frauenliste Nufringen wieder eine Gruppe von beruflich, kommunalpolitisch und ehrenamtlich engagierten Frauen zur Wahl.

Wir werden aktiv vorantreiben, was gesetzlich vorgesehen ist, nämlich die gleichberechtigte Vertretung und Mitwirkung von Frauen und Männern in allen Gremien. Darüber hinaus setzen wir unsere Netzwerke ein, um ganz nahe bei den Bürgerinnen und Bürgern unserer Gemeinde zu sein.

Wir schätzen die lebendige, solidarische Zusammenarbeit ohne formale Zwänge. Unsere Gemeinde braucht unabhängige Frauen mit praktischem Sachverstand, braucht Alltagsexpertinnen.

Sicher finden Sie auf unserer Internetseite noch viel mehr Wissenswertes über uns. Gerne nehmen wir ihre Anregungen und Kritiken auf und werden jeden sachlichen Beitrag ernsthaft weiterverfolgen.


Mit freundlichen Grüßen die Kandidatinnen der Frauenliste Nufringen 2014